Einführungskurs Intensivmedizin

Der Einführungskurs Intensivmedizin dient der Vermittlung von Grundlagen der allgemeinen und speziellen Intensivmedizin. Gedacht ist der Kurs für Ärztinnen und Ärzte, die sich auf ihre Intensivtätigkeit vorbereiten möchten oder noch am Anfang ihrer Intensivtätigkeit stehen.

Vormittags werden Ihnen die Grundlagen in Vorträgen vermittelt, die Sie dann nachmittags direkt in Kleingruppen in den Praktika umsetzen können.  Erlernen Sie hier die Bedienung verschiedenster Beatmungsgeräte, den Umgang mit Bronchoskopen oder legen sie selbst eine Thoraxdrainage am Schweinemodell.

In den Fallbeispielen berichten unsere Referenten von ihren real erlebten Fällen und diskutieren diese mit Ihnen.

In unserem speziell eingerichteten Simulatorzentrum bereiten wir Sie auf die Erstversorgung von Patienten und auch die Reanimation vor.

Unser Ziel ist es, Sie am Ende des Kurses sicher und angstfrei auf die Intensivstation entlassen zu können.

Programm

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Das Kursformat richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die am Anfang Ihrer Intensivzeit stehen. Nicht geeignet ist der Kurs für Personen, die am Ende Ihrer Facharztweiterbildung stehen und sich auf eine Teilgebietsprüfung vorbreiten möchten.

Anmeldung, Termine und Preise*


*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

Seminarkongress Notfallmedizin

Das neuntägige Kursprogramm umfasst insgesamt 80 Stunden Präsenzzeit sowie 10 Stunden E-Learning. Dieses hat sich inzwischen fest in unserem Kursprogramm etabliert, sodass wir dadurch die Möglichkeit haben vor Ort mehr in der Praxis zu lehren. Der Kurs entspricht den neuen, gültigen Ausbildungsrichtlinien der Bundesärztekammer sowohl für die Fachkunde Rettungsdienst als auch für die Erlangung der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Diese ist mittlerweile auch Voraussetzung  für die ZNA.

Während an den Vormittagen fachspezifische Vorträge zu allen Themen der Notfallmedizin angeboten werden, stehen nachmittags Praktika und Seminare in kleinen Gruppen im Vordergrund.

Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, an verschiedenen Wochentagen in der Zeit von 18.00 – 20.00 Uhr komplexe Notfallszenarien in unserem Simulationszentrum zu üben.

Am Ende des Kurses erwarten Sie diverse Sichtungsübungen, bei dem aktiv das Management beim Massenanfall von Verletzten geübt werden kann.

Natürlich erhalten Sie auch den Nachweis eines zertifizierten Reanimation-Standards am Phantom, wie auch über die Anlage einer Thoraxdrainage am Schweinemodell.

Sollten Sie Ihre Zugangsdaten bereits haben, gelangen Sie hier zu ILIAS.

Programm

programm-notfallmedizin

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Das Kursformat richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die über die Approbation verfügen und zum Zeitpunkt des Kursbeginns mindestens 1 Jahr klinisch tätig sind.

Anmeldung, Termine und Preise*


*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

Seminarkongress Leitender Notarzt

Als leitender Notarzt sind Sie die ärztliche Führungskraft bei Großschadenslagen und im Katastrophenfall. Sie haben alle medizinischen Maßnahmen am Schadensort zu leiten, zu koordinieren und zu überwachen. Mit unserem Kurs möchten wir Sie genau darauf vorbereiten.

Die Fortbildung zum leitenden Notarzt ist anspruchsvoll und bedarf intensiver Zusammenarbeit und regem Austausch zwischen Referenten und Kursteilnehmer. Neben Vorträgen zu wichtigen Themen des leitenden Notarztes wird in kleinen Gruppen bei Praktika, Planspielen, Funk- und Sichtungsübungen gelehrt. Des Weiteren wird ein Großunfall simuliert, bei dem das Management beim Massenanfall von Verletzten geübt werden kann.

Zweimal jährlich bieten wir Ihnen diesen Kompaktkurs an, der eng an die Richtlinien gemäß den Empfehlungen der Bundesärztekammer (BÄK) und der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin (DIVI) angelehnt ist.

Programm

programm-lna_1

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Das Kursformat richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die über die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin bzw. die Fachkunde Rettungsdienst verfügen und zum Zeitpunkt des Kursbeginns mindestens 4 Jahre ärztlich tätig sind oder die Facharztanerkennung in den Gebieten Anästhesiologie, Chirurgie, Innere Medizin oder Allgemeinmedizin haben.

Anmeldung, Termine und Preise*


*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

Hämatologie Kompakt

Der Kurs dient dazu die hämatologischen Erkrankungen kompakt im Hinblick auf Ätiologie, Pathogenese, Klinik, Klassifikation und Therapie auf dem neusten Stand der Wissenschaft zu erarbeiten.

Morgens werden ausführlich theoretische Darstellungen der jeweiligen Krankheitsbilder besprochen und nachmittags steht ausreichend Zeit zur Verfügung, unter Anleitung das Mikroskopieren zu vertiefen.

Bei den praktischen Übungen wie auch beim freien Mikroskopieren werden die Teilnehmer individuell von den Referenten betreut. Für den optimalen Lernerfolg steht eine zentrale Videomikroskopieeinheit zur Verfügung.

Weiter werden den Teilnehmern Grundkenntnisse in der Immunphänotypisierung und Gerinnung vermittelt und die neuesten hämatologischen Untersuchungstechniken dargestellt. Die einzelnen Themenkomplexe werden anhand von Fallbeispielen vertieft. Als Referenten werden ausschließlich Hämatologen mit langjähriger klinischer Erfahrung ausgewählt.

Programm

programm-haematologie

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich an alle hämatologisch interessierten Kolleginnen und Kollegen sowohl mit als auch ohne wesentliche Vorkenntnisse.

Anmeldung, Termine und Preise*

*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

Arnsberger Notfalltage

Endlich ist es soweit. Durch die Novellierung des Rettungsdienstgesetztes sind Rettungsassistenten und Notärzte nun auch in der Pflichtfortbildung gleichgestellt. Sodass nun auch die Notärzte die Möglichkeit haben durch Freistellung ihres Arbeitsgebers Fortbildungen zu besuchen und diese auch durch ihren Arbeitgeber bezahlen zu lassen.

Aus aktuellem Anlass veranstalten wir hierzu die 2. Arnsberger Notfalltage zum Thema Traumamanagement. Hierbei haben Sie die Möglichkeit die vorgeschriebenen 20 Punkte zusammenhängend und effizient bei kurzen Übersichtsvorträgen und vielen praktischen Übungen in 1,5 Tagen mit anschließender Onlinefortbildung zu erwerben.

Programm

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Das Kursformat richtet sich an alle im öffentlichen Rettungsdienst tätigen Notärztinnen und Notärzte, die den Seminarkongress Notfallmedizin schon besucht haben und nun die vorgeschriebenen 20 Punkte zur Fortbildung erlangen möchten.

Anmeldung, Termine und Preise*


*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

NaSim25-NRW®

Innerhalb von 3 Tagen können Sie 25 der geforderten 50 Notarzteinsätze zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin nun bei uns im Simulationszentrum absolvieren.

Im geschützten Rahmen und kleinen Teilnehmergruppen mit max. 4 Personen trainieren Sie unter Begleitung eines erfahrenen Instructors gerade in der Praxis besonders seltene oder komplizierte Fälle. Neben der eigentlichen Simulation liegt ein weiterer Fokus auf dem Crew Ressource Management. Berücksichtigt werden hier Aspekte wie Kommunikationsverhalten, Entscheidungsfindung und Teamwork.

Auszüge aus dem Einsatzspektrum sind z.B.

  • Unstillbare Blutung
  • Polytrauma
  • Lungenembolie
  • Polytrauma
  • Fieberkrampf
  • Thorakale Schmerzen
  • Akute Luftnot
  • Schädel-Hirn-Trauma

Programm

Zum Vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Das Kursformat richtet sich an alle angehenden Notärztinnen und Notärzte, die den Seminarkongress Notfallmedizin schon besucht haben und nun ihre 50 Einsatzfahrten sammeln.

Anmeldung, Termine und Preise*


*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

Sonographie - in der Notfall- & Intensivmedizin

Die Sonographie stellt als schnelles und bettseitig verfügbares Bildgebungsverfahren einen elementaren Bestandteil in der Diagnostik des kritisch kranken Patienten dar.
Dieser Kurs soll den Teilnehmern, angelehnt an die sogenannte „Notfallsonographie“, Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in der fokussierten Sonographie und dem fokussiertem kardialen Ultraschall vermitteln. Konzept des Kurses ist es unter fachkundiger Supervision an Probanden die Theorie in die Praxis umzusetzen. Die praktischen Übungen stehen dabei im Vordergrund.

Programm

 

 

 

 

 

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse in der Sonographie sind nicht erforderlich.

Anmeldung, Termine und Preise*

*für den jeweiligen Preis klicken Sie bitte auf den gewünschten Kurstitel (der auf der Titelseite angegebene Preis bezieht sich auf Assistenzärzte)

PHTLS

PHTLS steht für Prehospital Trauma Life Support und ist ein weltweit verbreitetes Konzept zur präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten.
Auf Basis des ATLS-Konzept für die klinische Versorgung von Traumapatienten wurde das PHTLS-Konzept  gemeinsam von der National Association of Emergency Medical Technichians (NAEMT) und dem Committee on Trauma (CoT) des ACS entwickelt.

In dem zweitägigen Kurs wird dem Teilnehmer ein Konzept nahegebracht, mit dem es möglich ist, dass alle an der Rettung beteiligten Personen gemeinsam im Rahmen ihrer Kompetenzen eine optimale Versorgung des Traumapatienten leisten können.
Voraussetzungen: Das Kursformat richtet sich an alle, die präklinisch Traumapatienten versorgen – vom First Responder bis hin zum Notarzt.

Weitere Informationen zu PHTLS-Kursen sowie zur Anmeldung erhalten Sie unter www.phtls.de

HOTT

Die Schockraumsimulation HOTT wurde auf der Grundlage von Simulationstrainings für präklinische Teams von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie in Zusammenarbeit mit TüPASS entwickelt. Wir als Lizenznehmer der AUC bieten Ihnen ebenfalls den Kurs in unserem Simulationszentrum in Arnsberg an.

Grundlage des Trainings und der Terminologie sind die präklinischen und frühklinischen Abläufe der Patientenversorgung, wie sie z. B. in den ATLS-Kursen niedergelegt sind. Der Besuch eines ATLS-Kurses vor der Teilnahme an einem HOTT-Kurs ist nicht Voraussetzung, da die wesentlichen Prinzipien zu Beginn des HOTT-Seminars dargelegt werden.

Patientensicherheit wird wesentlich durch die Handlungssicherheit des Schockraumteams bestimmt. Daher ist es unser Ziel, mit Ihnen ein individuelles Konzept für Ihr Team zu erstellen. Prinzipien, Techniken, Abläufe und Probleme bei der Patientenübergabe werden besprochen und realitätsnahe Schockraumsituationen werden dargestellt und gemeinsam diskutiert.

Programm

Das erwartet Sie beim Kurs

Voraussetzungen

Das Simulationstraining ist für chirurgisch-anästhesiologische Schockraumteams aus Ärzten und Pflegekräften gedacht.

Anmeldung und Termine

Terminabsprache möglich über info@cardio-tours.de

Refresher Notfallmedizin

Sie haben schon den Seminarkongress Notfallmedizin besucht, aber möchten Ihr Wissen auffrischen? Dieser Kurs ist schon viele Jahre her und Sie möchten sich mit den neuen Guidelines vertraut machen? Dann besuchen Sie doch unseren Seminarkongress Notfallmedizin als Refresherkurs.

Programm

programm-notfallmedizin

Zum vergrößern bitte auf das Programm klicken.

Voraussetzungen

Das Kursformat richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die den Seminarkongress Notfallmedizin schon besucht haben, aber ihr Wissen auffrischen möchten.

Anmeldung und Termine

Zur Anmeldung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf info@aim-arnsberg.de